Es ist uns ein Fest!

… bei schönstem Wetter ein riesengroßer Erfolg!

Das Last Minute Geschenk!
Ab 22.12.22 neu im Vorverkauf!

­
­
­
Abbildung: Philipp Hochmair
­
­
­

Philipp Hochmair & Die Elektrohand Gottes Schiller Balladen Rave

­

Samstag 11.11.23 19.00 Uhr

­
­
­
­

Samstag, 11.11.2023 19:00 Uhr kommt der sensationelle PHILIPP HOCHMAIR & DIE ELEKTROHAND GOTTES mit „SCHILLER BALLADEN RAVE“. Philipp Hochmair brilliert bei einem Literatur-Parforceritt –und lässt das Publikum glücklich zurück. Der österreichische Großschauspieler, Ex-Thalia- und Burgtheater-Protagonist, Kino- und Serienheld (u.a. »Die Wannseekonfernz«, »Freud«, »Charité«) macht den Klassikfürsten zum Stichwortgeber für den Sound von Kraftwerk und Techno. Hochmair verausgabt sich dafür weit über die Schweißgrenze hinaus als eine Art Ein-Mann-Armee auf der Bühne und performt Schillers Texte als »rauschhaftes Sprachkonzert«.

­
zum Vorverkauf (ab 22.12. um 10.00 Uhr)
­
­
­
­
­
Abbildung: The Rocky Horror Show
­
­
­

The Rocky Horror Show Richard O’Brien’s Kultmusical

­

Samstag 18.11.23 19.00 Uhr

­
­
­
­

Am Samstag, 18.11.2023 19.00 Uhr kommt dann die kultige „The Rocky Horror Show“ von Richard O’Brien ins Stadttheater. Das Kultmusical ist eine aberwitzige Horror-Story, ein höllischer Spaß, eine außerirdische Party, ein Fest der Obsessionen und der unerfüllten Träume.

­
zum Vorverkauf (ab 22.12. um 10.00 Uhr)
­
­
­
­
­
Abbildung: Elena Uhlig und Fritz Karl
­
­
­

Elena Uhlig und Fritz Karl Beziehungsstatus: erledigt

­

Freitag 24.11.23 19.00 Uhr
 

­
­
­
­

Die wunderbaren und einzigartigen Elena Uhlig und Fritz Karl kommen dann am Freitag, 24.11.2023 19:00 Uhr mit ihrem Programm „Beziehungsstatus: erledigt“. Dass schreiende Komik Tiefsinn nicht ausschließen muss, beweisen Elena Uhlig und Fritz Karl mit ihrem neuen Programm. Dabei bleibt keine Facette des unerschöpflichen Themas Liebe ausgespart. Von den Irrungen und Wirrungen leidenschaftlicher Verliebtheit über die oftmals grotesk komischen Auswüchse ehelichen Beziehungslebens bis zu den mitunter absurd heiteren Abgründen des Trennungsschmerzes spannt sich der Bogen. Keine Spielart bleibt ausgespart. Texte von Erich Kästner, Kurt Tucholski, Paulo Coehlo, Christine Nöstlinger, aber auch Elena Uhligs eigene Texte bieten den Boden für die virtuose Vortragskunst des beliebten Schauspielerpaares.

­
zum Vorverkauf (ab 22.12. um 10.00 Uhr)
­
­

Da heißt es rechtzeitig Karten sichern! Genauso wie für das prall gefüllte Programm ab Mitte April. Ab 2023 heißt es endlich wieder: Das Stadttheater Minden strahlt frisch renoviert als nicht weg zu denkender Teil der Mindener Kultur mit einem bunten und vielseitigen Programm.

 

NEWS

Danke an die NEWS


Fotografin: Susanne Kussmann

 

Gefördert und unterstützt

Ministerium für Kultur und Wissenschaft
Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e.V.
SICP – Software Innovation Campus Paderborn

Es ist uns ein Fest!