Eindämmung Coronavirus

+++ CORONA UPDATE +++

Die Theater freuen sich sehr, daß wir mit hervorragenden Hygienekonzepten und der 2G – Regelung weiter für Sie und euch spielen dürfen! Theater haben die sicheren Hygiene-Konzepte, Abstandsregeln, genaue Kontrollen und Lüftungen, die funktionieren… Theater sind und waren noch nie ein Corona – Hotspot!

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen, unserem Publikum, und den gastierenden Künstlerinnen und Künstlern. Damit Ihr Besuch sicher und unbeschwert stattfinden kann, werden alle Vorstellungen nach Maßgabe der geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen durchgeführt.

Das bedeutet zurzeit:

Eindämmung Coronavirus

Alle Veranstaltungen im Stadttheater Minden finden in Übereinstimmung mit der zum Zeitpunkt der Veranstaltung in NRW geltenden Corona-Schutzverordnung und darüber hinaus mit weiteren selbstauferlegten Maßnahmen statt. Bitte beachten Sie beim Planen und beim Kauf eines Tickets, dass der Besuch einer Veranstaltung ab dem 24.11.21 nur für nachweislich Geimpfte und Genesene erfolgen kann (2G-Regel).

Aktuelle Informationen unter https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

Es ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung vorzulegen (sogenannte 2G-Regelung). Bitte halten Sie ferner verbindlich Ihren Ausweis bereit.

Es besteht im ganzen Theater Maskenpflicht. Wir bitten Sie, beim Betreten des Theaters sowie während der gesamten Vorstellung einen medizinischen Mund-Nasenschutz zu tragen. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen.

Wir sind bemüht, zwischen den gebuchten Sitzplätzen Abstände einzuhalten. Ein freier Platz zum Nachbarn kann jedoch nicht garantiert werden.

Sowohl in den sanitären Einrichtungen als auch überall im Foyer, an der Kasse und im Theatercafé stehen Ihnen Handdesinfektionsspender zur Verfügung.

Damit reagieren wir auf die neuen Maßnahmen des Landes NRW zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Der Zuschauerraum wird durch unsere technischen Anlagen mit Frischluft sehr gut belüftet und regelmäßig desinfiziert. Die Vorstellungen werden möglichst ohne Pause gespielt.

Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne weiteres getesteten Personen gleichgestellt. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Dabei gelten Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren ohne jeden Nachweis aufgrund ihres Alters als Schülerinnen/Schüler. Ab einem Alter von 16 Jahren ist dagegen eine Bescheinigung der Schule erforderlich.
Im ganzen Theater besteht Maskenpflicht.
Sollten Sie die genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, bieten wir selbstverständlich eine Kartenrücknahme an. Die Original-Tickets geben Sie bitte bei den Vorverkaufsstellen mit Angabe Ihrer Adresse und Bankverbindung ab, bei denen die Karten erworben wurden. Die Ticketgebühren werden Ihnen dann erstattet.

Für evtl. weitere Rückfragen wenden Sie sich gern an

info-stadttheater@minden.de
Telefon 0571 82839-0

Gemäß der aktuellen Rechtslage dürfen mit Maskenpflicht allerdings 70 % der Plätze des Stadttheater Minden besetzt werden. Einige Veranstalter, die das Stadttheater Minden angemietet haben, geben entsprechend mehr Plätze in den Vorverkauf. Dies ist z.B. bei dem Konzert “Helene Blum & Harald Haugaard” der Fall. Es bleibt aber bei allen Vorstellungen “viel Luft” im Zuschauerraum.

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Wir halten Sie über die Presse, über die Social Media und auf der Homepage immer möglichst aktuell auf dem Laufenden.
Wir sind Ihnen dankbar für Ihr Verständnis!

 

Nachweispflicht – anerkannte Dokumente

Ab dem 24. November gilt im Stadttheater Minden  die 2G-Regel

  • Einlass nur für vollständig Geimpfte und Genesene (2G)
  • Bitte halten Sie Ihren Nachweis und Ihren Ausweis am Einlass bereit
  • Die 2G-Regel gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren sowie für Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen. Letztere Personengruppen dürfen die Räume betreten, Leistungen entgegennehmen sowie an Veranstaltungen teilnehmen, soweit sie den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 Nds. Corona-VO führen. Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren benötigen keinen negativen Testnachweis. Sollte es weitergehende Vorschriften des Bundes oder des Landes geben, sind diese zu beachten.
  • Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne weiteres getesteten Personen gleichgestellt. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Dabei gelten Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren ohne jeden Nachweis aufgrund ihres Alters als Schülerinnen/Schüler. Ab einem Alter von 16 Jahren ist dagegen eine Bescheinigung der Schule erforderlich.
  • Die Abstands- und Maskenpflicht bleibt bestehen

Bitte kommen Sie rechtzeitig vor Vorstellungsbeginn ins Theater, da Wartezeiten durch die Eingangskontrolle möglich sind. Bitte halten Sie dafür Ihren 2G-Nachweis sowie Ihren Personalausweis bereit.

Folgende Dokumente werden anerkannt

Schüler*innen mit gültigem Schülerausweis gelten als getestet. Für Kinder bis 6 Jahre besteht keine Nachweispflicht.

  • Geimpfte
    Impfbuch oder Impfbescheinigung oder digitaler Impfausweis in der CovPass-App, der Corona-Warn-App oder in der Luca-App. Die Zweitimpfung (bei Johnson & Johnson: die Einmalimpfung) muss mindestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin stattgefunden haben.
  • Genesene
    Amtliche Genesenenbescheinigung, wobei das Infektionsdatum max. 6 Monate in der Vergangenheit liegen darf. Liegt die Infektion länger als 6 Monate zurück, muss ein tagesaktueller negativer Test oder ein Impfnachweis vorgelegt werden. Wichtiger Hinweis: Ein positives PCR-Testergebnis aus der Vergangenheit gilt nicht als Genesenenbescheinigung.

Wichtiger Hinweis

Privat durchgeführte Selbsttests sind für den Zutritt zum Stadttheater selbstverständlich  “kein”  Nachweis.
Das Stadttheater behält sich vor, stichprobenartig zu überprüfen, ob der vorgelegte Nachweis auch tatsächlich der Person zugeordnet ist, die damit Einlass gewährt bekommen möchte. Sollten Nachweise vorgelegt werden, die nicht die eigenen sind, wird der Zutritt verwehrt. Dies kann im Einzelfall gem. § 281 StGB als Urkundenmissbrauch zur Anzeige gebracht werden.

Grundsätzlich gilt

  • Sie fühlen sich krank oder haben Erkältungssymptome? Dann bleiben Sie bitte zuhause. Wir tauschen Ihre Karten gegen einen Gutschein, den Sie zeitlich unbegrenzt einsetzen können.
  • Noch vorhandene Restkarten sind als Last-Minute-Tickets 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.
  • Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucher*innen und Mitarbeiter*innen die Nies- und Hustenetikette, halten Sie bitte ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum (mindestens 1,5 m) und waschen Sie sich bitte oft und gründlich (mindestens 30 Sekunden lang) die Hände. Desinfektionsmittel stehen im Theater zur Verfügung.

Uns ist es wichtig, möglichst noch immer genügend Platz und Raum im Saal und in den Gängen zu behalten, damit sich unser Publikum immer sicher und nicht beengt fühlen kann. Bitte achten sie auf den 1,5 m Abstand auf dem Weg zu Ihrem Platz.

Die Corona-Schutzmaßnahmen im Stadttheater Minden

Um die Gesundheit aller Anwesenden zu schützen, sind ein paar Änderungen und Einschränkungen zu beachten. Wir sind aber sicher, dass trotz und wegen dieser Maßnahmen Ihr Theaterbesuch auch in diesen Zeiten ein unterhaltsames, anregendes und gemeinschaftliches Erlebnis sein kann!

  • Um Warteschlangen an der Abendkasse zu vermeiden, nutzen Sie bitte unbedingt den Vorverkauf für Ihre Karten ->
  • express-Ticketservice & mehr Obermarktstraße 26–3032423 Minden Tickethotline 0571/ 8827
  • online https://stadttheater-minden.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/eventlist
  • Bitte tragen Sie im ganzen Theatergebäude immer Mund- und Nasenschutz.
  • Auf dem Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden
  • Bitte halten Sie die Abstandsregeln (1,5 m) auf den Gängen, im Eingangs- und Toilettenbereich etc. immer ein.
  • Spender mit Desinfektionsmittel finden Sie in unseren Eingangsbereichen
  • Für die Garderobe übernimmt das Stadttheater Minden keine Haftung.
  • Der Zuschauerraum wird durch unsere technischen Anlagen mit Frischluft sehr gut belüftet und regelmäßig desinfiziert
  • Die Vorstellungen werden möglichst ohne Pause gespielt und werden nach Möglichkeit nicht länger als 60 Minuten bis max. 120 Minuten dauern
  • Nach Vorstellungsbeginn kann kein Einlass mehr erfolgen
  • Das Theatercafé hat für Sie geöffnet! Die Gastronomie im Theatergebäude können Sie allerdings nur durch den separaten Eingang von außen betreten.
  • Menschen mit Erkältungs-, Grippe- oder typischen SARS-Cov2-Symptomen bitten wir vom Vorstellungsbesuch unbedingt abzusehen! Rücksichtnahme und solidarisches Handeln sind oberste Priorität.

Bitte beachten Sie, dass sich die Regeln kurzfristig ändern können.
Im Einklang mit den geltenden Vorschriften und in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wurde von uns ein Hygienekonzept für das Stadttheater Minden entwickelt, dass allen Besucherinnen und Besuchern einen geschützten und sicheren Veranstaltungsbesuch ermöglicht.

Flexibles System Einzelkartenkauf für Abonnent*innen
Den Abonnent*innen wird in dieser Spielzeit ein flexibles System des „normalen” Einzelkartenkaufs angeboten. Das normale Abo wird für ein Jahr unkompliziert ausgesetzt. Kein kompliziertes Kündigen des Abos und der geliebten sicheren Plätze und keine Neuanmeldung für die kommende Spielzeit ist dadurch erforderlich. Wir hoffen, dass unsere Abonnent*innen so an ihren Abos festhalten und wir gemeinsam durch diese ganz andere Spielzeit gehen können. Zusammen haben wir neue Einlassregeln und Abstandsmöglichkeiten im Zuschauerraum erarbeitet, damit die aktuellen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen erfüllt werden und sich unser Publikum gut aufgehoben fühlen kann. So kann man auch in der kommenden Spielzeit sicher, begeistert und vielfach in ganz besondere Vorstellungen des Stadttheater Minden gehen.