Minden (mt). In zwei Schritten ist das Stadttheater bereits saniert worden. Der dritte Schritt soll 2020 folgen, teilt die Stadt Minden auf Anfrage mit. Dann stehen Technikmodernisierungen an, darunter die Heizung und die Lüftung, aber auch Veranstaltungstechnik.

Darum müsse das Theater 2020 für einige Monate geschlossen werden, damit diese Arbeiten kompakt erledigt werden können, heißt es weiter. Sollten dann noch weitere Maßnahmen nötig sein, würden dafür die darauffolgenden Sommerpausen genutzt, sagt Stadtkämmerer Norbert Kresse.

„Da die Theaterspielzeit im Herbst 2019 ganz im Zeichen des Ring-Zyklus steht, werden wir diese außerordentliche Situation zum Anlass nehmen, mit diesem gewaltigen Paukenschlag uns langsam bis zum Jahresende mit einzelnen Veranstaltungen in die Spielpause zu begeben“, fasst die Beigeordnete Regina-Dolores Stieler-Hinz zusammen.

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der inhaltlichen Planung, teilt Stieler-Hinz weiter mit. Daher sei die Politik bislang noch nicht informiert worden. Ob alternative Spielorte, zum Beispiel für die Sinfoniekonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie, denkbar sind, werde ebenfalls noch besprochen.

(„COpyright: Mindener Tageblatt 2018. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . |http://www.mt.de/lokales/minden/22093628_Stadttheater-schliesst-2020-Heizung-muss-erneuert-werden.html )

http://www.mt.de/lokales/minden/22093628_Stadttheater-schliesst-2020-Heizung-muss-erneuert-werden.html