Minden (mt). Ein selbstverliebter Prinz, eine Hexe, ein hässliches Monster und ein schönes Mädchen – das ist seit dem 18. Jahrhundert ein Stoff, aus dem immer wieder große Geschichten für Bühne und Film gemacht werden. Mit „Die Schöne und das Scheusal“ in der Fassung von Barry Collins bringt die Freilichtbühne Porta ab Mittwoch, 6. Dezember, zur Weihnachtszeit das Märchen auf die Bühne des Stadttheaters. (…)

Ganz weit weg passiert auch etwas – als Schattenspiel. (© Alex Lehn)

Geld macht auch Pfennigfuchsers Töchtern großen Spaß: Lisa Grasmann, Rebecca Selke und Inga Alsdorf (von links) als Melinda, Belinda und Tausendschön. (© Alex Lehn)

Astrid Volkmann spielt die Theaterdirektorin und sorgt als Erzählerin für den roten Faden in der Geschichte. (© Alex Lehn)

Bei der Probe schwitzt Simon Volkmann im Kostüm des Scheusals. Er teilt sich Kostüm und Rolle mit Fynn Steinmann, der bei der Premiere unter dem zotteligen Kunstfell stecken soll. (© Alex Lehn)

Die Hexe (Debora Gempfer) weist dem Kaufmann Pfennigfuchser den Weg zu seinen geretteten Reichtümern. (© Alex Lehn)

Termine

Mittwoch, 6. Dezember, 17.30 Uhr (Premiere)

Donnerstag, 7. Dezember, 17.30 Uhr

Freitag, 8. Dezember, 17.30 Uhr

Samstag, 9. Dezember, 16 Uhr,

Sonntag, 10. Dezember, 11 und 15 Uhr

Mittwoch, 13. Dezember,17.30 Uhr

Donnerstag, 14. Dezember, 17.30 Uhr

Freitag, 15. Dezember, 17.30 Uhr

Sonntag, 17. Dezember, 11 und 17 Uhr

Karten für die einzelnen Aufführungen gibt es bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26 – 30, Minden, Telefon (05 71) 8 82 77 oder unter www.stadttheater-minden.de

https://www.facebook.com/StadttheaterMinden/videos/1493725893998438/

 

(„Copyright: Mindener Tageblatt 2017. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . | http://www.mt.de/lokales/minden/21993619_Freilichtbuehne-Porta-bereitet-sich-auf-Premiere-ihres-Weihnachtsmaerchens-vor.html )

http://www.mt.de/lokales/minden/21993619_Freilichtbuehne-Porta-bereitet-sich-auf-Premiere-ihres-Weihnachtsmaerchens-vor.html