Herford/Minden (mt). Die Theatergruppe „Wunderbar“ hängt derzeit in der Luft. Von den acht jungen Männern aus Afghanistan haben inzwischen sieben die Ablehnung auf ihren Asylantrag erhalten. Eines der Verfahren laufe noch, teilt die Stadt Minden auf Anfrage des MT mit. (…) Grundsätzlich gelte, dass sich die Stadt an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten habe. Jedoch beschäftige sich die Ausländerbehörde mit der Prüfung von Lösungsansätzen. „Wir sehen, dass diese jungen Menschen engagiert in Minden sind und sich nicht nur über das Theaterstück „Blick nach vorn“ aktiv eingebracht haben. Sie kümmern sich erfolgreich um Spracherwerb, Bildung und gesellschaftliche Teilhabe und sind insgesamt sehr bemüht, hier Fuß zu fassen“, sagt Kienzle.(…)

(„COpyright: Mindener Tageblatt 2018. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . | http://www.mt.de/lokales/minden/22048443_Mitglieder-der-Theatergruppe-Wunderbar-von-Abschiebung-betroffen.html )

http://www.mt.de/lokales/minden/22048443_Mitglieder-der-Theatergruppe-Wunderbar-von-Abschiebung-betroffen.html