Minden (lbg). Ein wenig neidisch könnte man schon sein auf diese Franzosen. Haben sie doch so viel mehr Charme als die oft verbiesterten Deutsche. Unsere Nachbarn kommen mit einer gewissen Leichtigkeit durchs Leben, haben dieses „Savoir-vivre“, wo wir Deutsche grübelnd der Sinnsuche nachhängen. Und auch zu Sex und Erotik scheinen die Nachbarn ein weniger verkrampftes Verhältnis zu haben.

Alles Vorurteile? Mag sein, aber eine äußerst unterhaltsame Bestätigung liefert „Alfons“, eingedeutschter Franzose, im Mindener Stadttheater. Er bezeichnet sich als Geschichtenerzähler und tatsächlich schafft er es, mit den Erzählungen aus seinem Leben das ausverkaufte Haus gut zwei Stunden in seinen Bann zu ziehen.(…)

 

(„COpyright: Mindener Tageblatt 2018. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . | http://www.mt.de/lokales/minden/22058224_Der-Charme-der-Unschuldsmiene-von-Alfons.html)

http://www.mt.de/lokales/minden/22058224_Der-Charme-der-Unschuldsmiene-von-Alfons.html