(…) Der viel diskutierte Roman von Michel Houellebecq entwirft ein Szenario, das für Zündstoff sorgt: In Frankreich führen die politischen Konstellationen zur Herrschaft einer Muslimbruderschaft mit weitreichenden Folgen für das gesellschaftliche Leben. 2015 war der Roman das meist verkaufte Buch in Europa.(…)
Mit Bravour lösen die Darsteller die anspruchsvolle Aufgabe, die inneren Monologe des Protagonisten mit Spannung aufzuladen und komprimiert auf die Bühne zu bringen. Die aufgeregten politischen Debatten, die das Buch auslöste, will die Inszenierung nicht aufgreifen. Diskussionsstoff bietet sie trotzdem mehr als genug.

(„COpyright: Mindener Tageblatt 2018. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . | http://www.mt.de/lokales/minden/22091845_Minden.html )

http://www.mt.de/lokales/minden/22091845_Minden.html