Minden (lbg). Charakter müssen sie haben“. Um seine Figuren mit Leben zu füllen, setzt der Satiriker und Autor Dietmar Wischmeyer auf die Kraft der Sprache und bedient sich schon mal beim Dialekt aus dem Siegerland oder beim monotonen Singsang des Sprechers von Schulfunk-Sendungen aus seiner Jugend. Mit dem „Kleinen Tierfreund“, „Günther, dem Treckerfahrer“ oder „Frieda und Anneliese“ schaffte er Figuren, die über das „Frühstyxradio“ bundesweit berühmt wurden. Das ist mehr als 20 Jahre her, heute ist der 60-jährige Wischmeyer Gast bei der WDR 5-Produktion „Schlag auf Schlag“, die im voll besetzten Mindener Stadttheater aufgezeichnet wird. „Der Eingeborene vom Lande“ – so Moderator Axel Naumer kann das Publikum mit Sprachwitz und hintersinnigem Humor auch live begeistern. (…)
Das WDR-Team schätzt die intime Atmosphäre im Mindener Stadttheater und lobt die Zusammenarbeit. So werden sie hoffentlich bald wiederkommen und die Lachmuskeln ihrer immer größer werdenden Fangemeinde strapazieren
.

(„Copyright: Mindener Tageblatt 2017. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . | http://www.mt.de/lokales/minden/21984627_Schlag-auf-Schlag-im-Stadttheater-Produktion-aufgezeichnet.html )

http://www.mt.de/lokales/minden/21984627_Schlag-auf-Schlag-im-Stadttheater-Produktion-aufgezeichnet.html