Minden (wk). „Hörbänd und Gäste“ lautete die Ankündigung des Konzerts am vergangenen Sonntag im Stadttheater. „Gäste und Hörbänd“ wäre etwas korrekter gewesen, denn den größeren Anteil hatte das Quartett „Männersache“. Nach einem kurzen einleitenden Auftritt der Hörbänd wummerten die geloopten Bässe (in älteren Kompositionen nennt man das Ostinato) der Osnabrücker Formation. Alles andere war jedoch live – sauber intoniert, gekonnt dargeboten und in immer wieder neuen Anordnungen der Sänger auf der Bühne. Die imponierenden Lichteffekte trugen nicht wenig zum gelungenen Gesamteindruck bei – Dank Nicolai Plier. (…)

 

(„COpyright: Mindener Tageblatt 2018. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de . | http://www.mt.de/lokales/minden/22115630_Zusammen-gross-Hoerbaend-und-Maennersache-treten-gemeinsam-im-Stadttheater-auf.html )

http://www.mt.de/lokales/minden/22115630_Zusammen-gross-Hoerbaend-und-Maennersache-treten-gemeinsam-im-Stadttheater-auf.html