Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf alten Pfannen lernt man kochen

10. April 2018 |20:00 Uhr - 21:55 Uhr

Veranstaltung Navigation

Kurzbeschreibung
Ein Mikromusical von Cocodello in Kooperation mit dem Altonaer Theater

mit Cornelia Schirmer und Delio Malär
Inszenierung: Cocodello
Cocodello/ Altonaer Theater, Hamburg

Auf alten Pfannen lernt man kochen - Foto: Andreas Schlieter

Sie treffen sich zufällig auf der Probebühne eines Theaters. Sie Lehrerin, er ihr ehemaliger Schüler, der gerade seine Karriere startet. Sie singen, tanzen, trinken und deklamieren ihre Lieblingsklassiker. Es gibt für beide heute nur eine Möglichkeit: Sich mit geschlossenen Augen und offenen Armen in die Liebe zu stürzen. Diese Nacht ist ein Hoch auf die Liebe samt ihrer heimlichen Seitenpfade.

Und nur in dieser
 Nacht scheint das Unmögliche möglich zu sein …

Gekonnt mischen Schirmer und Malär musikalische Einlagen mit Passagen aus Theaterstücken wie ,Romeo und Julia’. … Beide beweisen stimmliches und instrumentales Talent. Besonders Malär zeigt vollen Körpereinsatz bei Beatboxing und Body-Percussion. Das Publikum dankt es mit rauschendem Beifall. Hamburger Abendblatt

Immer wieder geht es ums Thema Liebe in all ihren Variationen: enttäuschte und vergängliche Liebe, oberflächliches Begehren, die Liebe zum Theater und natürlich die Liebe zwischen Cornelia und Delio, die eine ganz besondere ist. Hamburger Abendblatt

Cornelia Schirmer

Cornelia Schirmer wird 1968 im thüringischen Schweina geboren. Nach dem Abitur studiert sie ab 1987 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Dort erlebt sie die Nacht des Mauerfalls. Er fällt mit der Premiere des Filmes „Coming out“ zusammen, in dem sie mitspielt, und der 1990 bei der Berlinale den Silbernen Bären gewinnt. Noch vor Abschluss des Studiums wird Jürgen Flimm auf sie aufmerksam, der ihr als einer der Juroren des deutschsprachigen Schauspielschultreffens gemeinsam mit Bruno Cathomas den Solopreis verleiht. Danach engagiert er sie ans Thalia Theater, wo sie sieben Jahre lang zahlreiche Rollen spielt. 1998 wechselt sie an das Deutsche Theater in Berlin, wo sie u. a. als Desdemona in „Othello“ auf der Bühne steht. 2001 kehrt sie als freischaffende Schauspielerin zurück nach Hamburg. Hier spielt sie am St. Pauli Theater in den Kammerspielen. Sie unterrichtet und inszeniert an der Schule für Schauspiel Hamburg, z. B. „Romeo und Julia“. Cornelia Schirmer hat drei Söhne, für die sie eigene Kinderlieder schreibt. 2009 erschien die CD „Nicht die Haare waschen“. Ihr Liederabend „Fritz der Traktorist“ befasst sich mit ihrer Kindheit in der DDR und sorgt viele Male für ein ausverkauftes Schmidt-Theater. 2012 spiele sie Frau Müller in der Komödie „Frau Müller muss weg“ in der Komödie Winterhuder Fährhaus.

Delio Malär

NEWS – Im Dezember gibt es neue Vorstellungen seiner Eigenproduktion „Auf alten Pfannen lernt man kochen“. Diesmal in den alt-ehrwürdigen Hamburger Kammerspielen. Im Februar stand Delio für zwei neue Folgen der ZDF Krimi-Serie SOKO München vor der Kamera und Anfang September drehte er einen italienischen Kurzfilm mit Regisseur Mauro Paglia in Berlin.

Die Entdeckung des Abends
schreibt die Welt über Delio im Erfolgsstück Backbeat – die Beatles in Hamburg. Denn Delio überzeugt nicht nur als Musiker, sondern auch als Schauspieler – weil er den richtigen Ton findet und seine Gags pointiert zu setzen weiß. Schon seit frühester Kindheit sammelt Delio Bühnenerfahrung, zunächst als Musiker von Cello über Punkrock hin zu Soloprogrammen mit eigenen Songs. 2006 steht er das erste Mal auf der Theaterbühne – und findet einen neuen Kanal, seine unbändige Spielfreude auszuleben. Wohin das führen kann zeigt Backbeat genau so wie Delios erster Kurzfilm „Das Gelübde“, der im Rahmen der Schweizerischen Förderung von Nachwuchstalenten auf den Solothurner Filmtagen 2015 Premiere feierte. Außerdem stand er bereits u.a. für die „Die Kanzlei“, die ZDF Serie Heldt und die FUNK Webserie „Alles liebe, Annette“ vor der Kamera.

Tickets

Karten erhältlich beim

Express-Ticketservice & mehr
Obermarktstrase 26 – 30
32423 Minden

Tickethotline 0571 88277
Telefax 0571 882700
tickets@express-minden.de

Details

Datum:
10. April 2018
Zeit:
20:00 Uhr - 21:55 Uhr
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstaltungsort

Stadttheater Minden
Tonhallenstraße 3
Minden, NRW 32423 Deutschland
Telefon:
+49 571 82839-0