Dieser Bereich befindet sich noch im Aufbau! Beachten Sie folgende Termine:

Kartenvorverkauf für das Stadttheater Minden
ab dem 6. Juli 2017
(Gilt für alle Einzelvorstellungen.)

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen aus den Abo-Reihen
ab 31. August 2017

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das Fest

3. Februar 2018 |20:00 Uhr

Das Fest - Foto: Gabriella Meros

Kurzbeschreibung
Schauspiel von Thomas Vinterberg mit Gustav Peter Wöhler u. a.
Produktion: Landestheater Detmold

Das Fest - Foto: Gabriella Meros
Das Fest - Foto: Gabriella Meros

Die erzählte Zeit des ersten Spielfilms der dänischen Gruppe Dogma 95 beträgt keine 24 Stunden: Es sind die wenigen Stunden im Leben einer Familie, die alles ändern können. Das anfänglich noch ausgelassene 60. Geburtstagsfest des Familienoberhaupts Helge wird innerhalb kürzester Zeit zur Stunde der Wahrheit. Die drei Kinder beschließen den jahrelangen sexuellen Missbrauch des Vaters und den damit verbundenen Selbstmord der Schwester öffentlich zu machen. Doch wie verlogen die Festgesellschaft und uneinsichtig der Vater wirklich ist, wird ebenso deutlich, als der afrikanische Freund der Schwester mit einer Welle von rassistischen Anspielungen empfangen wird – in der Hoffnung, er möge so schnell wie möglich wieder verschwinden und den trauten Frieden nicht stören …

Thomas Vinterberg hat mit „Das Fest“ ein Familien-Drama kreiert, das eine existenzielle und bewegende Geschichte erzählt, über Wahrheit und Lüge, über Schein und Sein – und umso mehr über die perfiden Mechanismen unserer Gesellschaft.

Ich stelle mir vor, wie es wäre, wenn jeder Mensch einen Brief mit sich herumschleppen müsste, in dem von Zauberhand all das notiert wird, was der Briefträger aus Rücksicht auf andere oder sich selbst nicht ausspricht. Sicherlich wären die meisten Träger ihr Leben lang damit beschäftigt, den immer länger werdenden Brief zu schützen, ihn ungelesen ins eigene Grab zu retten und selbst darüber hinaus zu versiegeln. Christian, der Sohn aus „Das Fest“, ist da anders. Er liest seinen Brief laut vor, stellt sich und seinen Schänder, den Vater, vor aller Augen bloß. Was bleibt: Die so Entblößten verbrennen sich an der zwischenmenschlichen Kälte, die sie selber geschaffen haben. Christopher Rüping

Tickets

Karten erhältlich beim

Express-Ticketservice & mehr
Obermarktstrase 26 – 30
32423 Minden

Tickethotline 0571 88277
Telefax 0571 882700
tickets@express-minden.de

Details

Datum:
3. Februar 2018
Zeit:
20:00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Stadttheater Minden
Tonhallenstraße 3
Minden, NRW 32423 Deutschland
Telefon:
+49 571 82839-0