Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Nathan der Weise

15. November 2018 |20:00 Uhr

Kurzbeschreibung
Schauspiel in fünf Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing mit Peter Kremer, Stefan Rehberg, Nicole Spiekermann, Alexander Mattheis u. a.
Produktion: a.gon münchen
Einführung – 19.30 Uhr

Foto: Marina Maisel

Das Stück der Stunde, wenn man die ungelösten religiösen Konflikte unserer Zeit sieht. Mit großer Weitsicht beschreibt Lessing nicht nur den sinnlosen Alleinvertretungsanspruch der drei monotheistischen Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam, er bietet auch eine kluge, immer gültige Lösung an.
Sultan Saladin wendet sich wegen eines Darlehens an den wohlhabenden jüdischen Kaufmann Nathan. Im Gespräch stellt er Nathan die Frage, welche der drei Religionen dieser für die Wahre halte. Nathan antwortet mit der berühmten Ringparabel. Darin geht es um eine alte Tradition, nach der der Vater einen kostbaren, mit besonderer Kraft ausgestatteten Ring jeweils seinem liebsten Sohn zu vererben hat. Nun tritt der Fall ein, dass ein Vater seine drei Söhne alle gleich liebt. Er lässt zwei perfekte Kopien des Ringes anfertigen, und so erbt jeder Sohn einen Ring. Die Söhne streiten sich, wer nun den echten Ring habe. Ein Richter trägt jedem von ihnen auf, so zu leben und zu handeln, als wäre sein Ring der Echte und erst nach langer Zeit wiederzukommen.
Dies ist der bis heute gültige Kern von Lessings Botschaft: Eine Religion muss ihre Werte hier und heute leben. Nur im humanen Handeln, in der gelebten sozialen Praxis erweist sich ihr Bestand.

Fulminantes Plädoyer für religiöse Toleranz. Peter Kremer spielt den Nathan leise lächelnd mit maximaler Ausstrahlung. In der erhabenen Rolle des Saladin überzeugt Stefan Rehberg, der am Schmerz zu zerschellen droht. … Laura Antonella Rauch überzeugt als verletzliche 18-jährige Recha auf der Suche nach ihren Wurzeln.
Berner Zeitung

„Nathan der Weise“ in der Inszenierung des a.gon-Theaters aus München war fesselnd, anspruchsvoll und ein Appell an die Toleranz.
Süderländer Tageblatt

Tickets

Karten erhältlich beim

Express-Ticketservice & mehr
Obermarktstrase 26 – 30
32423 Minden

Tickethotline 0571 88277
Telefax 0571 882700
tickets@express-minden.de

Details

Datum:
15. November 2018
Zeit:
20:00 Uhr
Veranstaltungkategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Stadttheater Minden
Tonhallenstraße 3
Minden, NRW 32423 Deutschland
Telefon:
+49 571 82839-0

Veranstalter

a.gon münchen
Website:
www.a-gon.de