Theater | Magazin 20/21

Wir haben versucht einen abwechslungs- reichen Spielplan aus allen Sparten für Sie – liebes Publikum – zu entwickeln und haben uns natürlich auch Gedanken über veränderte Erzählweisen und andere Formate gemacht. Mit dieser alternativen Spielplanung, die den Unwägbarkeiten der pandemischen Entwicklung Rechnung tragen kann, möchten wir mit Ihnen in die Spielzeit 20 / 21 gehen. In den letzten Tagen vor Drucklegung des Theatermagazins war dies zeitlich und organisatorisch anspruchs- voll. Einen Spielplan samt aller Planungen in wenigen Tagen zu überprüfen und fast neu zu kreieren – bei dem die sonst notwendigen Vorläufe von zwei bis drei Jahren für eine Spielzeit ja schon lange gemacht waren. Für die sorgfältige Organisation des Zuschauerbereichs haben wir uns Zeit genommen. Oberste Prämisse ist und bleibt der Schutz der Gesundheit. Wir haben den Saalplan angepasst und alternative Konzepte für die Platzauswahl entwickelt – teilen die Foyers neu ein und werden die Garderoben wohl vorerst geschlossen halten müssen. Unser Publikum soll beruhigt sein und sich sicher fühlen. Das ist keine leichte Aufgabe, aber sie ist zu lösen. Und wir freuen uns über so viel Zuspruch und so viel Unterstützung in dieser schwierigen Zeit! Unser Publikum ist einfach wunderbar. Dass so viele Menschen bereit sind, ihr Eintrittsgeld zu spenden, um „ihr“ Stadttheater zu unterstützen, ist ein unglaublicher Akt der Solidarität, über den wir uns riesig freuen und der uns Mut für die Zukunft macht. Den Abonnent*innen wird in dieser Spielzeit ein flexibles System des „normalen“ Einzel- kartenkaufs angeboten. Das normale Abo wird für ein Jahr unkompliziert ausgesetzt. Kein kompliziertes Kündigen des Abos und der geliebten sicheren Plätze und keine Neuanmeldung für die kommende Spielzeit ist dadurch erforderlich. Wir hoffen, dass unsere Abonnent*innen so an ihren Abos festhalten und wir gemeinsam durch diese ganz andere Spielzeit gehen können. Zusammen haben wir neue Einlassregeln und Abstandsmöglichkeiten im Zuschauerraum erarbeitet, damit die aktuellen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen erfüllt werden und sich unser Publikum gut aufgehoben fühlen kann. So kann man auch in der kommenden Spielzeit sicher, begeistert und vielfach in ganz besondere Vorstellungen des Stadttheater Minden gehen. Was genau sind die Veränderungen in Corona-Zeiten? Hier die Antworten übersichtlich und im Detail Auch in der Spielzeit 20 / 21 erwarten uns großartige Theaterabende und vielseitige Veranstaltungen. Damit Sie, liebes Publikum, diese wieder erleben können, werden wir unter der Berücksichtigung der ge- setzlichen Maßnahmen im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie umfassende Maß- nahmen zu Ihrem Schutz, aber auch zu dem der Künstler*innen und Mitarbeiter*innen des Theaters ergreifen. Auf dieser Doppel- seite erhalten Sie alle nötigen Informationen auf einen Blick: Sitzplatzregelung? Im Zuschauerraum nicht das gewohnte Bild Aufgrund geltender Abstandsregelungen sind wir gezwungen die Sitzplatzsituation dahingehend anzupassen, dass das Einhalten eines Mindestabstands für alle jederzeit möglich ist. Daher können wir ihnen vorübergehend nicht die gewohnte Anzahl an Plätzen anbieten. Damit wir aber trotzdem ein Optimum an verfügbaren Plätze erreichen, haben wir den Zuschauer- raum in Zweierblocks und Einzelsitzplätze organisiert (siehe Saalplan Seite 118). Die Zweier-Sitzplatzgruppen dürfen unter bestehenden Auflagen nur von Personen des gleichen Haushaltes besetzt werden. Bitte nehmen Sie bei der Buchung verbindlich darauf Rücksicht. Was passiert mit meinem Abonnement? Es gibt doch so viele Fragezeichen Turbulente Zeiten erfordern innovative Lösungen: Um mit einem Höchstmaß an Flexibilität auf aktuelle pandemische Entwicklungen reagieren zu können, haben wir uns dazu entschieden, alle Festplatz- Abonnements für die gesamte Spielzeit 20 / 21 auszusetzen. Der Vorteil des einmaligen Aussetzens der Abonnement- Reihen ist, dass Sie ihr Abonnement behalten und die weitere Entwicklung abwarten können, ohne sich kompliziert ab- oder anmelden zu müssen. Für das Wiedereinsetzen der Abonnements in der Saison 2021 /2022 bleiben Ihre abonnierten Plätze selbstverständlich bestehen, diese werden automatisch übertragen. Unsere herzliche Bitte gilt allen Abonnenten*innen, die bereits für die Spielzeit 2020 / 21 Änderungen wünschten: bitte melden Sie sich im Laufe des Frühjahres 2021 erneut, damit wir Ihre Wünsche auch wirklich aktuell für Sie umsetzen können. Bisher eingegangene Kündigungen werden selbstverständlich berücksichtigt. Wir bieten Ihnen also in dieser Theater- saison die ganze Vielfalt des Theater- programms über den Erwerb von Einzel- tickets für die jeweiligen Veranstaltungen. Als Abonnent*in haben Sie als Dank für ihre Treue zudem weiterhin eine 20%ige Ermäßigung auf Einzelkarten in der kommenden „Corona-Spielzeit“. Auch die Theater-Card 25 kann selbstverständlich wie gewohnt genutzt werden. Wie funktioniert das Corona-Ticketing? Jetzt bestellen, später zahlen Um ein Maximum an Sicherheit gewährleisten zu können, bieten wir Ihnen in der Spielzeit 20 / 21 einen besonderen Service an. Statt wie bisher Karten zu kaufen, führen wir in dieser Spielzeit ein Reservierungsverfahren ein: Sie reservieren Ihre Veranstaltungen bequem kontaktlos online oder telefonisch – bezahlt wird erst vier Wochen vor der Veranstaltung. Bitte beachten Sie: • Bestellt wird unter Angabe der ge- wünschten Preiskategorie und Platzanzahl. • Eine platzgenaue Zuteilung erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Bestellungen nach dem Bestplatzprinzip spätestens 4 Wochen vor dem Veran- staltungstermin. • Erst dann erhalten Sie eine Zahlungs- aufforderung. • Die Karten können Sie selbst ausdrucken oder werden Ihnen nach der Online-Bezahlung zugeschickt. Auch eine Bezahlung und Voller Theatergenuss in Zeiten von Corona Eine Gebrauchsanweisung für einen besonderen Spielplan, der berühren und beglücken soll

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQ0Mjg=