Theater | Magazin 20/21

Ziel:los! Das kommende Programm von MAYBEBOP Die Presse schreibt, dass niemand ihrer entwaffnend ungekünstelten Art und ihrer Spielfreude widerstehen kann. Dass der Vokalvierer von Programm zu Programm an Reife gewinnt, ohne an Frische und Unterhaltungswert zu verlieren. Dass Ihre doppelbödigen Songs ins Ohr gehen, Position beziehen und den Nerv der Zeit treffen. Dass sie stilistisch keinerlei Limitierungen kennen. Die Wahrheit ist: Die Jungs von MAYBEBOP langweilen sich einfach schnell. Sie suchen ständig nach neuen Herausforderungen um das Publikum zu überraschen. Jeder Abend ist unverbraucht und einzigartig, jede Konzertminute feiert den Moment. Alles, nur kein Stillstand. Das erklärte „Ziel:los“ MAYBEBOP muss niemandem mehr etwas beweisen. „Ziel:los!“ ist das zehnte Bühnenprogramm nach sieb- zehn gemeinsamen Jahren. Die neuen Songs sind erneut unberechenbar und legen mal berührend tiefgründig, mal herrlich albern den Finger in kleine und große Wunden der Gegenwart. Die Band bleibt ihrem Stil treu, indem sie ihn ständig bricht: musikalisch grenzenlos und ganz nebenbei auf sängerisch sagenhaftem Niveau. MAYBEBOP sind: Jan Bürger – Countertenor, Lukas Teske – Tenor & Beatbox, Oliver Gies – Bariton, Sebastian Schröder – Bass Dienstag 01. September 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr Mittwoch 02. September 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr u. 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. Bestes Entertainment. MAYBEBOP. MAYBEBOP macht übrigens a cappella. Das ist aber eigentlich auch egal. Foto: Sven Sindt Nachholtermin fur den 23.04.2020 Locker und rhetorisch gewandt auftreten Rhetorikseminar für Schüler*innen von 13 – 18 Jahren mit Monika Scherbaum, Kommunikation – und Rhetorik Trainerin / Cheftrainerin des Roland Geisselhart Team NRW Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit sind keine natür- lichen Begabungen. Die Beherrschung von rhetorischen Kenntnissen ist hilfreich bei Prüfungen, Referaten, Vor- trägen, Diskussionen und mündlichen Beiträgen in der Klasse. Dabei spielt nicht der Inhalt die entscheidende Rolle, sondern, wie souverän ich meine Leistungen und mein Können präsentiere. Der souveräne und gewandte Umgang mit Kenntnissen der Rhetorik in Rede und Ge- sprächen hinterlässt im privaten und beruflichen Bereich bleibenden Eindruck. Er stärkt das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und bewirkt Anerkennung. Gibt Selbst- sicherheit bei Vorstellungs- und Bewerbungsgesprächen. • Umgang mit Lampenfieber • Atem, Stimme und Körpersprache • Selbstbewusster und überzeugender Auftritt • Sicherheit und positive Ausstrahlung vermitteln • Selbstsicher einen Standpunkt vertreten • Faire und unfaire Argumente • Redebeiträge strukturieren – In Diskussionen bestehen • Kennenlernen von verschiedenen Argumentationsarten • Geschickt debattieren, lebhaft besprechen und erörtern • Der respektvolle Umgang mit Diskussionspartnern Sa. 12. September 2020 Sa. 14. November 2020 Sa. 23. Januar 2021 jeweils 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr Das Seminar ist praxis- orientiert geprägt. Schulische, berufliche und private Situation werden geübt und praktisch erprobt und vertieft. Ein Seminar für Schüler*innen die ihre rhetorischen Fähigkeiten verbessern wollen. Teilnahme nur bei Besuch von allen fünf Terminen möglich, begrenzte Platzanzahl Anmeldung unter v.schneider@minden.de Kursgebühr: 50,00 E Foto: Paul Olfermann Ermäßigung siehe Theaterpreise auf Seite XXX 48

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQ0Mjg=